Welche Ergebnisse können erzielt werden?

Das Brustvergrösserung mittels LipoFilling ist eine gute Alternative in all den Fällen, wo die Patientin kein Silikonimplantat akzeptieren möchte. Eine leichte Vergrösserung von ca. einer Körbchengrösse kann dabei problemlos erreicht werden.

Wenn eine substantiellere Vergrösserung gewünscht wird oder die Brust deutlich hängt, erreichen wir die Grenzen des Machbaren einer alleinigen Unterspritzung. In diesen Fällen wird deutlich mehr Volumen gebraucht, was bedeutet, dass entweder schrittweise vorgegangen oder eine Vorbehandlung der Brust nötig wird, um ein problemloses Einheilen des transplantierten Fettes zu gewährleisten.

Beim schrittweisen Vorgehen wird das Ziel der Behandlung über einen längeren Zeitraum in zwei oder drei Teilschritten erreicht.  Pro Sitzung sollten dabei nicht mehr als 300ml Fett pro Brust eingespritzt werden, um ein möglichst vollständiges Überleben der Fettzellen zu garantieren. Die einzelnen Sitzungen liegen mindestens 3 Monate auseinander.

Wenn ein rascheres Vorgehen mit mehr Volumen in einer einzigen Sitzung gewünscht wird, muss die Brust entsprechend auf den Eingriff vorbereitet werden. Dabei kommt dann das sogenannte BRAVA® Verfahren zum Einsatz. Die Idee dabei ist, dass die Brust während eines Monates langsam auf das gewünschte Volumen aufgedehnt wird, so dass die Brust zum Zeitpunkt der Operation besser durchblutet wird und angeschwollen ist. Dadurch steht mehr Platz für die Transplantation von Fettzellen zur Verfügung und es können grössere Volumen eingespritzt werden als ohne Vorbehandlung.

Das BRAVA System ist im Wesentlichen ein Spezial-BH mit zwei Saugglocken, welcher die Brüste mithilfe eines Vacuums aufdehnt. Eine tägliche Tragezeit von rund 12h, vorzugsweise über Nacht, während eines Monats reicht dabei meist aus, um das gewünscht Volumen zu erreichen.

Die für eine Brustvergrösserung benötige Menge Fett beginnt bei mind. 300ml, so dass man an den Entnahmestellen klar den Nebeneffekt der Behandlung sehen kann. Durch die Entfernung störender Fettansammlungen und die Modellierung der entsprechenden Partien, gewinnen die Proportionen an Harmonie und der Körper wirkt zusätzlich schlanker.

Dr. med. Roger Gmür ist Spezialist in Behandlungen und Operationen zur Verbesserung der Körperkonturen. Insbesondere hat er sich auf dem Gebiet der Brustvergrösserung mittels Eigenfett-Transplantation einen Namen gemacht und führt dazu auch Workshops für Chirurgen aus dem In-und Ausland in der Klinik Tiefenbrunnen in Zürich durch.